Black Jack

Jede Karte zählt!

Beim Black Jack spielen Sie gegen die Bank – vertreten durch den Dealer. Ziel ist es, 21 Punkte zu erreichen oder so nah wie möglich 21 Punkte heranzukommen. Die Karten haben folgende Werte: Asse zählen 1 oder 11, Bilder 10, alle anderen Karten den aufgedruckten Wert.

Der Black Jack-Tisch verfügt über sieben markierte Felder, sogenannte Boxen, in denen die Gäste ihre Einsätze platzieren können. Gäste, die in einer Box mitsetzen, haben sich den Entscheidungen des Boxeninhabers zu fügen.

Nachdem alle Einsätze platziert sind, erhält jeder Boxeninhaber und zuletzt der Dealer eine offene Karte. Danach erhält jeder Boxeninhaber eine zweite Karte. Anschließend versucht jeder Mitspieler, so nahe wie möglich an 21 Punkte heranzukommen, ohne 21 Punkte zu überschreiten. Dazu fordert er vom Dealer mit „Karte“ beliebig viele Karten an.

Mit dem Ausdruck „Rest“ gibt er zu erkennen, dass er keine weitere Karte wünscht. Überschreitet der Boxeninhaber den Gesamtwert von 21 Punkten, sind die Einsätze in seiner Box sofort verloren. Sobald sich alle Boxeninhaber erklärt haben, zieht der Dealer seine weiteren Karten.

Der höchstmögliche Wert ist „Black Jack!“ (ein Ass mit einer Zehn oder einem Bild). Hat ein Boxeninhaber einen „Black Jack“, erhalten er und diejenigen, die in seiner Box mitgesetzt haben, ihren Einsatz im Verhältnis 3:2 ausbezahlt. Ausnahme: Der Dealer hat ebenfalls ein „Back Jack“. Bei Gleichstand („Stand-off“) zwischen Gast und Dealer kann über den Einsatz wieder uneingeschränkt verfügt werden. Diejenigen, die ein besseres Kartenblatt haben als der Dealer, gewinnen in Höhe ihres Einsatzes.

Blazing 777 Progressive ist eine Zusatzwette beim Black Jack. Sie gewinnen, wenn Ihre ersten drei Karten möglichst viele 7er zeigen. Die Auszahlungsquoten entnehmen Sie bitte den Anzeigen am Tisch.